Swisscovery

Neues Bibliotheksnetzwerk: swisscovery

Ab Montag, 7. Dezember 2020, wird die Museumsgesellschaft Mitglied eines neuen Bibliotheksnetzwerks (swisscovery), das schweizweit über 400 wissenschaftliche Bibliotheken umfasst und dessen Ziel es ist, gedruckte und elektronische Publikationen aus der ganzen Schweiz über einen gemeinsamen Sucheinstieg zugänglich zu machen.

Betrieben wird swisscovery von der Swiss Library Service Platform (SLSP), die von 15 Schweizer Hochschulen getragen wird.

Die bisherigen Verbünde werden zugunsten von swisscovery aufgelöst. Das betrifft auch NEBIS und das dazugehörige Rechercheportal, wo die Bestände der Museumsgesellschaft heute recherchiert werden können.

Neu-Registrierung

Aus Datenschutzgründen ist für den Umstieg auf das neue System eine Neu-Einschreibung nötig. Diese ist ab sofort möglich. Damit Sie auch nach dem 7. Dezember Bücher, Hörbücher und Filme in der Museumsgesellschaft ausleihen können, benötigen Sie ein SWITCH edu-ID-Konto mit dem Sie sich über untenstehenden link bei SLSP registrieren können:

https://registration.slsp.ch/?iz=rzh

Falls Sie noch kein SWITCH edu-ID-Konto besitzen, können Sie dieses während der Registrierung einrichten.

Damit Sie Ihre aktuelle Bibliothekskarte behalten können, empfehlen wir Ihnen, die Nummer Ihres Bibliotheksausweises während der Registrierung zu erfassen.

Eine Anleitung zur Registrierung finden Sie auf unserer Webseite unter:

www.mug.ch/bibliothek

Bitte registrieren Sie sich nach Möglichkeit schon vor dem 7. Dezember 2020. Gerne sind wir Ihnen bei der Registrierung behilflich und stehen für Fragen zur Verfügung.

Datenschutz

SLSP importiert bei der Registrierung Ihre persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) aus Ihrem SWITCH edu-ID-Konto. Sie willigen mit der Neu-Einschreibung dieser Datenweitergabe an SLSP zu.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf der SLSP-Webseite https://slsp.ch/de/dataprotection

Umstellung

Vor der Umstellung auf swisscovery wird es zu folgenden Einschränkungen in der Benutzung kommen:

Sonntag, 15.11.2020, abends: Reservationsstopp:

  • Bis am 7.12.20 können keine bereits ausgeliehenen Medien mehr reserviert werden.

Mittwoch, 2.12.2020, 12:00 Uhr: Ausleihstopp:

  • Ausleihen und Rückgaben sind nicht mehr möglich: die Bibliothek bleibt bis am Dienstag 8.12.2020, 10:00 Uhr geschlossen.

Ihre bestehenden Reservationen können leider nicht migriert werden. Falls Sie Ende November noch offene Reservationen haben, bitten wir Sie, diese ab dem 7. Dezember 2020 über swisscovery oder in der Bibliothek zu erneuern.