Partner: Stadt ZürichZKB

Der Schreibwettbewerb des Literaturhauses

So nehmen Sie am Wettbewerb teil

  • Texte als Word-Dokument – mit einer separaten Kurzbiographie – bitte an texte@literaturhaus.ch.
  • Textlänge maximal 15'000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
  • Es sind nur bisher unveröffentliche Texte zugelassen.
  • Texte müssen in sich geschlossen sein, nicht im Blocksatz stehen und keine Trennungszeichen und Sonderzeichen beinhalten.
  • Abgabefrist ist jeweils der letzte Tag (bis Mitternacht) des betreffenden Monats.
  • Achtung: Abgabefrist für den Dezembertext ist der 5. Dezember.
  • Teilnehmen können Sie jeden Monat, gewinnen nur 1x in einem Jahr!
  • Die Wahl zum, zur «TexterIn des Monats» ist ab 2017 nur noch einmal möglich, bisherige GewinnerInnen können nicht mehr am Wettbewerb teilnehmen.

 

Vergangene Wettbewerbe

  • Die Anthologien mit den Gewinnertexten der Jahre 2004 bis 2017 können Sie kostenlos bestellen über info@literaturhaus.ch. (Die Jahrgänge 2003, 2010, 2011, 2013 sind vergriffen.)

 

 

Schreibwettbewerb 2019: Zahlen

 

Zahlen begleiten uns Tag für Tag durchs Leben: beim Zählen und Rechnen, beim Blick auf die Uhr, in der Erinnerung an ganz bestimmte Tage und Jahre, als Zukunftsprophezeiungen, als Listen und Hierarchien, mathematische Formeln und Algorithmen. Und natürlich haben sie oft auch eine übertragene, symbolische Bedeutung. 2019 steht unser Schreibwettbewerb deshalb im Zeichen der Zahlen. Wir sind gespannt auf alle Geschichten, die uns dazu erreichen werden!

Das sind die Zahlen für die Monate Januar bis April:

Januar: Eins

Februar: 2184

März: 3, 14159 (pi)

April: Million

 

So werden die Gewinnertexte gekürt

Ende jeden Monats beurteilen drei Jurymitglieder – die Jury besteht aus Gesa Schneider und Isabelle Vonlanthen vom Literaturhaus Zürich sowie Florian Bissig, Catharina Fingerhuth, Elisa Fuchs, Christoph Kuhn, Jens Nielsen und Davina Rodgers – die Beiträge und wählen den «Text des Monats» aus. Dieser wird im Folgemonat auf dieser Seite der Website publiziert.

Das sind die Lorbeeren

Die MonatssiegerInnen werden zu einem Auftritt im Literaturhaus eingeladen und ihre Texte werden in einer Anthologie publiziert, die danach gezielt an Verlage und Medien verschickt wird. Für die Anthologie werden die Texte lektoriert.

Bisherige Texte des Monats