Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 4. Februar 2005  

1968 in der Schweiz

Datum: Freitag 4. Februar 2005
Zeit: 20.00 Uhr

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Die 1960er Jahre waren nicht nur Jahre des politischen Aufbegehrens, sondern auch eine Zeit, in der in fast allen gesellschaftlichen Bereichen alternative Lebensformen entwickelt wurden. So wurden Frisuren, Kleidung und Wohnungseinrichtungen im Kontext der Studentenbewegung radikal umgestaltet; literarische und musikalische Ausdrucksformen wurden erweitert und ikonographische Kanons umgewertet. Aber auch alltägliche Umgangsformen änderten sich: Das allgemeine Du begann sich durchzusetzen, Körperhaltung, Kleidung und Sprachgebrauch verdichteten sich zu einem Habitus der Informalität und der Verweigerung.
Doch wie erreichten die Aktiven diese Umgestaltung kultureller Codes? Welcher Techniken bedienten sie sich, um das Establishment provozieren? Diese Fragen diskutieren Zeitzeugen.

Eine Zusammenarbeit mit dem Interdisziplinären Forschungskolloquium Protestbewegungen, dem Deutschen Seminar der Uni Zürich und dem Schweizerischen Sozialarchiv.