Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 16. September 2008  

Adalet Agaoglu - Türkei

Datum: Dienstag 16. September 2008
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00
Preis ermässigt CHF 10.00
Preis Mitglieder CHF 8.00

Autor/in:
Teilnehmer/in:

Adalet Agaoglu stellt ihren Roman «Sich hinlegen und sterben» vor (Unionsverlag, 2008). Das Gespräch mit der Autorin führt die Übersetzerin Sebnem Bahadir, aus der deutschen Übersetzung liest Anna Karger.

Adalet Agaoglu, 1929 in Nallihan/Ankara geboren, gehört zu den bedeutendsten Autoren der türkischen Gegenwartsliteratur. Ihre zentralen Themen sind die Auseinandersetzung zwischen Individuum und Gesellschaft, die trügerische Scheinwelt der Konsumgesellschaft, die Entfremdung der Menschen und der Wandel traditioneller Werte. Der Roman «Sich hinlegen und sterben» handelt von der Universitätsdozentin Aysel, die sich in einem Hotelzimmer töten will, aber zuvor Rückschau auf ihr Leben hält. Ein bewunderter Lehrer hat ihr den Besuch der Universität ermöglicht, um sie in eine «Armee des Wissens» einzugliedern, welche die kemalistischen Ideen verbreiten soll. Aber ihre Ehe mit einem Wissenschaftler verläuft eintönig und ohne Perspektiven. Sie verbringt eine Nacht mit einem Studenten, von dem sie ein Kind erwartet, eine Herausforderung, die ihr doch noch eine Zukunft eröffnet. Der Roman einer individuellen Krise ist zugleich ein Porträt der türkischen Republik in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich.

Bücher in der Museumsgesellschaft: