Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 8. März 2002  

... alias Wilkomirski

Datum: Freitag 8. März 2002
Zeit: 20.00 Uhr

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Anlässlich der Vernissage des PEN-Buches «...alias Wilkomirski. Die Holocaust-Travestie» - von Daniel Ganzfried u.a. (Jüdische Verlagsanstalt Berlin) suchen wir das Gespräch über die literarischen Aspekte des deutsch-schweizerischen Literaturskandals. Fünf Jahre lang wurde die Geschichte «Bruchstücke. Aus einer Kindheit. 1939 - 1945» in welcher der Protagonist, ein Kind, den Lagerhorror der Nazis überlebte, von der Leserschaft für authentisch gehalten. Nach einer heftigen öffentlichen Debatte verzichtete der Suhrkamp Verlag im Herbst 1999 darauf, das Buch weiter zu publizieren.

Was hat die Affäre mit unserem Literaturbetrieb zu tun? Was sagen
literarische Agenturen, Verlage, Rezensenten, Preisjurys und Buchhändler
heute zu ihrem damaligen Engagement für die absurde Karriere Wilkomirskis?
Warum hat die literarisch-kritische Öffentlichkeit nicht funktioniert und
welche Schlüsse sind daraus zu ziehen?

Es diskutieren die Autor/innen Daniel Ganzfried, Charles Lewinsky, Kristin T. Schnider und
Peter Zeindler. Moderation: Thomas Widmer, Kulturredaktor (FACTS).