Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 18. April 2013  

Anne Weber

Anne Weber liest an diesem Abend aus ihrem neuen Roman «Tal der Herrlichkeiten» (S. Fischer Verlag 2012). Insa Wilke führt mit der Schriftstellerin ein Gespräch.

Datum: Donnerstag 18. April 2013
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Anne Weber hat ein aussergewöhnliches Buch geschrieben und für den – unbeschreibbaren – Ausnahmezustand der Liebe eine einzigartige Sprache gefunden. Was im Leben nicht gesucht wird, das wird vielleicht gefunden – möchte man meinen und im Geheimen auch hoffen. Ganz genau so ergeht es Sperber, der in der bretonischen Wildheit seiner grossen Liebe – Luchs – begegnet. «Als Luchs aufblickte und weitergehen wollte, stand Sperber auf der andern Seite der Brücke. In den Strahlen, die sich zwischen ihnen spannten, hätte sich eine Schwalbe verfangen können. Sie gingen aufeinander zu. Und während sie nun voreinander standen und sich zum ersten Mal wirklich ansahen, wölbte sich bläulich über ihren Köpfen die Ahnung des noch zu lebenden Lebens, des zu Erfahrenden, der ungeheuren Vielfalt des miteinander Möglichen.» Sperber folgt ihr nach Paris – die Zeit, die sie zusammen in «abgeschirmter Zwischenwelt» verbringen, ist kurz und intensiv – nicht von dieser Welt. Dann verlieren sie einander, scheinbar endgültig.

 

Anne Weber (*1964) lebt als Autorin und Übersetzerin in Paris. Sie übersetzt sowohl aus dem Deutschen ins Französische (u.a. Wilhelm Genazino und Sibylle Lewitscharoff) als auch aus dem Französischen ins Deutsche (u.a. Pierre Michon und Marguerite Duras). Zuletzt sind von ihr «Luft und Liebe» (S. Fischer Verlag 2010) sowie «August» (S. Fischer Verlag 2011) erschienen. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Heimito-von-Doderer-Preis oder dem 3sat-Preis.

Bücher in der Museumsgesellschaft: