Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 4. September 2002  

Asher Reich

Datum: Mittwoch 4. September 2002
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:

Asher Reich liest aus seinem Buch «Erinnerungen eines Vergesslichen» (2000) und aus den Lyrikbänden «Tel Aviver Ungeduld» (2000) und «Arbeiten auf Papier» (1992). Bei keinem anderern Volk spielt die Erinnerung eine grössere Rolle als beim jüdischen. Nur die Erinnerung konnte ihre Identität bewahren. Erzählend hält Asher Reich dieser Erinnerung lebendig, um Traum und Wirklichkeit, Leben und Tod untrennbar miteinander zu verweben.

Asher Reich, 1937 in Jerusalem geboren, wuchs mit strenger religiöser Erziehung im orthodoxen Viertel Mea Sharim auf. 1961 wurden seine ersten Gedichte unter dem Titel «Im siebten Jahr» veröffentlicht.
Zur Zeit verbringt er einen Arbeitsaufentalt in Basel

Eine Veranstaltung von Omanut in Zusammenarbeit mit dem Literaturpodium der Stadt Zürich.

Bücher in der Museumsgesellschaft: