Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 9. Februar 2012  

Asli Erdogan

Datum: Donnerstag 9. Februar 2012
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Asli Erdogan – dritte Autorin in Residence in Zürich – wird von Alice Grünfelder vorgestellt, die mit ihr das Gespräch führt (in deutscher Sprache, mit türkischer Übersetzung). Aus den deutschen Texten liest Rebekka Burckhardt.

Rio de Janeiro – was für eine Verheissung! Özgür, eine junge türkische Akademikerin, fühlt sich von der fesselnden und zugleich bedrohlichen Stadt angezogen. Freiheit und Lebensfreude locken, treiben ihr eigenes Schreiben an, bis sich Abgründe auftun und sich die verstörenden Seiten der Metropole zeigen. Nicht nur in «Die Stadt mit der roten Pelerine» (Unionsverlag 2008) zeigt sich Asli Erdogans atmosphärisches Schreiben, auch «Der wundersame Mandarin» (Galatea 2008) lebt von seinen dichten Bildern und seiner feinfühligen Scharfsichtigkeit.

Asli Erdogan wurde 1967 in Istanbul geboren. Sie studierte Informatik und Physik in Istanbul, 1992-1994 arbeitete sie am Kernforschungszentrum CERN in Genf. Vier Jahre später gab Erdogan ihre wissenschaftliche Karriere als Physikerin auf und konzentrierte sich auf das Schreiben. Seit 1993 engagiert sich Asli Erdogan aktiv für die Menschenrechte. Sie schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, poetische Prosa, Reiseberichte und politische Artikel in verschiedensten Medien.

Bücher in der Museumsgesellschaft: