Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 24. Oktober 2015   Ausverkauft

Buchpremiere: Adolf Muschg - Die japanische Tasche

Lesung und Gespräch im Rahmen von «Zürich liest», Moderation: Stefan Zweifel

Datum: Samstag 24. Oktober 2015
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

In seinem neuen Roman «Die japanische Tasche» (C.H. Beck 2015) erzählt Adolf Muschg eine Geschichte von Liebe und Abschied: Der Historiker Beat Schneider – ein Charakterkopf ohne Karriereinteressen – hat etwas Unverzeihliches getan, was ihn seine Ehe mit LouAnne kostet. Sie ist eine aussergewöhnliche Zeichnerin, die nicht nur auf seine Liebe, sondern auch auf seine Fürsorge angewiesen ist. Umso kostbarer ist ihm die japanische Tasche, die ihm LouAnne geschenkt hat und die er nicht aus den Augen lässt… Freundschaft und Liebe, die rätselhaften Verbindungen im Leben der Menschen, familiäre Bande und solche jenseits der Familie, die vielleicht noch stärker sind, stehen im Zentrum dieses schönen, schwebend-geheimnisvollen Romans.

Adolf Muschg, *1934 in Zürich, war von 1970 –1999 Professor für deutsche Sprache und Literatur an der ETH in Zürich und von 2003-2006 Präsident der Akademie der Künste Berlin. Sein umfangreiches Werk, darunter die Romane «Im Sommer des Hasen» (1965), «Der Rote Ritter» (1993) und «Sutters Glück» (2001), wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Hermann-Hesse-Preis, dem Georg- Büchner-Preis, dem Grimmelshausen-Preis und zuletzt mit dem zum ersten Mal vergebenen Grand Prix de Littérature der Schweiz.

Bücher in der Museumsgesellschaft: