Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 20. Mai 2014  

Buchpremiere: Rolf Niederhauser

Rolf Niederhausers neuer Roman «Seltsame Schleife» (Rotpunkt 2014) ist eine Roadnovel, die den Leser quer über den amerikanischen Kontinent führt. Mit dem Autor unterhält sich Christoph Kuhn.

Datum: Dienstag 20. Mai 2014
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Niederhausers Roman wirft den Leser mitten hinein in eine Erzählwelt, die ihn mit ihrer Opulenz, Weitläufigkeit, dem erzählerischen Mut von der ersten Seite an nicht mehr loslässt. Kaum ist Pit Dörflinger vom MIT Massachusetts (er erforscht dort künstliche Intelligenz) losgefahren, um mehr oder widerwillig mit seiner amerikanischen Freundin und deren family in Texas die Weihnachtsfeiertage zuzubringen, können wir uns nicht mehr losreissen von seiner Reise. Einmal aus der ersten, dann wieder der dritten Perspektive erzählt, mit Vor- und Rückblenden, aus den kühlen Räumen des MIT und den Hütten von Buenaventura, entwickelt diese Roadnovel einen Sog, der aus dem Lesen eine Abenteuerreise macht.

Rolf Niederhauser (*1951 in Zürich) ist mit «Das Ende der blossen Vermutung» und «Nada oder Die Frage eines Augenblicks» (beide bei Luchterhand) bekannt geworden. Der Roman «Die seltsame Schleife», mit dem sich der Autor nach über zwanzig Jahren wieder zu Wort meldet, basiert auf umfangreichen Recherchen in Nord-, Mittel- und Südamerika. Niederhauser lebt in Basel.

Bücher in der Museumsgesellschaft: