Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Dienstag 12. Dezember 2017   Ausverkauft

Café Philo: Was heisst eigentlich «politisch korrekt»?

Gesprächsleitung: Christine Abbt und Michael Pfister

Datum: Dienstag 12. Dezember 2017
Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich (Debattierzimmer im 3. Stock)
Preis normal CHF 14.00
Preis ermässigt CHF 10.00
Preis Mitglieder CHF 10.00

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Seit den neunziger Jahren geistert der Begriff «Political Correctness» durch die öffentlichen Debatten. Im Anschluss an die amerikanische Bürgerrechtsbewegung definierte er Ideale im Kampf für Chancengleichheit und gegen Diskriminierung. Dabei ging es nicht nur um die Vermeidung rassistischer und sexistischer Sprache, sondern auch um praktische Vorkehrungen wie etwa Quoten für benachteiligte Minderheiten an Universitäten.  An amüsanten oder lächerlichen Beispielen für neue Sprachregelungen («herstory» statt «history»; «Raumpflegerin» statt «Putzfrau») fehlte es nicht, und schnell wurde «politisch korrekt» zum negativ besetzten Kampfbegriff konservativer und liberaler Stimmen, die sich spöttelnd gegen Gedankengefängnisse, Opferkult und Bevormundung wehrten. Wann ist «politische Korrektheit» tatsächlich nichts weiter als Gesinnungsterror linker Gutmenschen? Wie finden wir die Balance zwischen absurder Sprachpolizei und sinnvollen Massnahmen gegen die Diskriminierung  gefährdeter Bevölkerungsteile? Und gibt es nicht auch eine rechtsnationale politische Korrektheit? Warum wird der Begriff gerade jetzt wieder so eifrig diskutiert – etwa im Zusammenhang mit der sogenannten «Identitätspolitik»? Im Café Philo beschäftigen wir uns mit befürwortenden und kritischen Stimmen, besprechen Textausschnitte von PhilosophInnen und Intellektuellen (z. B. Slavoj Zizek, Mark Lilla, Judith Butler) und versuchen im differenzierenden Gespräch hinter die plakativen Slogans zu gelangen.

Die der Diskussion zugrundeliegenden Texte und Textausschnitte sind hier als PDF erhältlich: Mark Lilla, Slavoj Zizek (2), Judith Butler, Michael Pfister.