Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 23. September 2009  

«Cari vicini» - Alberto Nessi

Datum: Mittwoch 23. September 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Alberto Nessi liest aus dem neu erschienenen Roman «Nächste Woche, vielleicht» (Limmatverlag, 2009). Das Gespräch mit dem Autor führt seine Übersetzerin Maja Pflug.

 «Ich heisse José, bin einunddreissig Jahre alt und Buchhändler in Lissabon. Ich bin lungenkrank und will die Welt verändern.» Mit diesen Worten stellt sich der Protagonist José Fontana im neusten Roman von Alberto Nessi vor. Er erzählt von seiner Kindheit im Tessin, von der Zeit als Uhrmacherlehrling in Le Locle und seiner Emigration nach Lissabon, wo er den Sozialismus in Portugal kennen gelernt hat und zur historischen Buchhandlung Bertrand fand. Der Alltag der Menschen in den kargen Bergtälern, das Schicksal von Verstossenen und Aussenseitern, die Erinnerung an längst Verstorbene und der Auszug in die Fremde, die einen das Kindheitsland doch nie vergessen lässt, sind die Themen von Alberto Nessis Schreiben, das bei allem Realismus immer auch den Lyriker und Sprachkünstler in Erinnerung ruft.

Alberto Nessi, geboren 1940 in Chiasso, Lehrerseminar in Locarno und Studium in Fribourg. Lebt heute als Schriftsteller und Publizist im Mendrisiotto.

Maja Pflug, geboren in Bad Kissingen, übersetzt seit über fünfundzwanzig Jahren italienische Literatur ins Deutsche, u.a. P.P. Pasolini, Cesare Pavese, Natalia Ginzburg, Giovanni Orelli.

Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.

Bücher in der Museumsgesellschaft: