Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 3. Dezember 2014  

«Cari vicini»: Gianfranco D’Anna – Albert Thebell, Physiker und Fälscher

Lesung - Moderation: Antonella De Marchi-Pilotto. Lesung der deutschen Texte: Oriana Schrage.

Datum: Mittwoch 3. Dezember 2014
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:
Reihe:

Gianfranco D’Annas Roman basiert auf einer wahren Begebenheit: Zwischen Januar 2000 und April 2002 wurde in fünfzehn Artikeln in den grössten wissenschaftlichen Zeitschriften von spektakulären Entdeckungen in der Festkörperphysik berichtet – fähig, die Geschichte der Wissenschaft zu verändern. Unterzeichnet waren sie von einem jungen Forscher, der bald als Nobelpreiskandidat galt, angesehene Wissenschaftler figurierten als Koautoren. Doch die Daten erwiesen sich als gefälscht. Alle fragten sich, wie so etwas möglich gewesen war:  Karrieredenken, der Wettlauf um Publikationen, die Nachlässigkeit der Experten? Gianfranco D‘Anna, selbst Physiker, rekonstruiert und fiktionalisiert die Ereignisse in einem lesenswerten Kammerstück. Dabei geht es ihm nicht um die Lösung der Schuldfrage, sondern um eine grundlegende Auseinandersetzung mit dem System der Wissenschaft: Wie können wissenschaftliche Ehrlichkeit und Lauterkeit auch heute gewahrt werden, angesichts eines stetig wachsenden Leistungsdruckes?

Gianfranco D’Anna wurde 1960 in Zürich geboren und ist im Tessin aufgewachsen. Er hat einen Doktortitel der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) in Physik. Heute ist er Physikdozent und Autor, «Albert Thebell, Physiker und Fälscher» («Il Falsario», Mursia 2013; Verlag die brotsuppe 2014, Übersetzung: Barbara Sauser)  ist sein erster Roman.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Lesung und Gespräch finden auf Deutsch und Italienisch statt.

Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.