Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 2. Dezember 2009  

«Cari vicini» - Pietro de Marchi

Datum: Mittwoch 2. Dezember 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Pietro De Marchi liest aus dem neu erschienenen zweisprachigen Gedichtband «Der Schwan und die Schaukel/ Il cigno e l'altalena - Gedichte und Prosastücke 1990-2008» (Limmat-Verlag, 2009). Das Gespräch mit dem Autor führt Barbara Villiger Heilig (NZZ).

De Marchis Poesie richtet den Blick auf Alltägliches und Absonderliches in der Welt, aber die grossen Themen wie Leben und Tod scheinen immer darin auf, sie werden sichtbar in der Konfrontation von Schönheit und Schmerz. Ob eine Erinnerung an die Kindheit oder eine Beobachtung in der Natur, immer erzählt De Marchi die Welt in lautlich wie formal subtiler Sprache, immer erscheint uns die Welt im Gespräch zwischen Klang und Bedeutung, zwischen Rhythmus und Sinn.

Pietro De Marchi, geboren in Mailand, lebt seit mehr als zwanzig Jahren in Zürich und lehrt an der Universität italienische Literatur. Er verfasst Gedichte und Kurzprosa. Für seinen neuesten Band hat der Kenner der italienischen Literatur, Christoph Ferber, 92 Gedichte und Prosastücke aus «Parabole smorzate» und «Replica» ausgewählt und übersetzt. Für seinen Band «Replica» (2006) erhielt De Marchi den Schillerpreis.

Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.

Bücher in der Museumsgesellschaft: