Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 3. März 2008  

Catalin Dorian Florescu - Buchvernissage

Datum: Montag 3. März 2008
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Autor/in:
Moderator/in:

Maike Albath führt mit dem Autor das Gespräch.

Catalin Dorian Florescu erzählt in seinem neuen Roman «Zaira» (Beck Verlag, 2008) die Geschichte eines rumänischen Mädchens, das dank seiner Theaterleidenschaft in den 1960er Jahren eine gefeierte Marionettenspielerin wird. Trotz Ruhm bleibt sie rastlos, und ihre grosse Liebe scheitert. Die politischen Verhältnisse im kommunistischen Rumänien zwingen Zaira zur Flucht über Prag nach Amerika. Kämpferisch und zäh, dabei menschlich und liebeswert, gelingt es ihr, im neuen Land eine Existenz aufzubauen, doch glücklich wird sie nicht. Als alte Frau fasst sie den Mut, wieder in ihre Heimat zurückzukehren.

Auch der neueste Roman Florescus dreht sich um die Thematik von Heimat und Exil, von Zwang und Freiheit; zum ersten Mal aber steht eine Frau im Zentrum. Dem feinfühlig erzählenden Autor gelingt es, die Geschichte einer Frau nachzuzeichnen, die in einem Jahrhundert der Kriege und der Gewalt gegen alle Widerstände ihrer inneren Stimme folgt.

Florescu wurde 1967 in Rumänien geboren; er studierte Psychologie in Zürich, wo er heute lebt. Sein Roman «Wunderzeit» (Pendo Verlag, 2001) war Buch des Jahres 2001 der Schweizerischen Schillerstiftung; 2003 erhielt er den Anna Seghers-Preis.

Bücher in der Museumsgesellschaft: