Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 18. November 2003  

«Ces Voisins inconnus» - Bory, Jaquet, Zufferey

Datum: Dienstag 18. November 2003
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:

Der Abend ist drei Krimiautoren aus der Romandie gewidmet, deren Romane zugleich ihren Kanton erzählen.
Michel Bory (VD) ist Journalist beim RSR und führt den Krimi-Verlag RomPol. Es gibt zwei Sorten Waadtländer: Fässer und Rebstöcke. Borys Inspecteur Perrin gehört zur zweiten Sorte: er ist gross, hager, langnasig und flachbäuchig - und zu langsam im Lösen seiner bisher sieben Fälle.
Corinne Jaquets (GE) achter polar, «Le degré des poules» (Wilquin, 2003) spielt wiederum in einem Genfer Quartier. Kommissar Simon und die Journalistin Alix Beauchamps stossen auf der steilen Treppe beim Parc des Bastions auf eine Tote.
Daniel Zufferey (VS) beschreibt in seinen Kriminalromanen eine Schweiz der Politik, der Geldaffären und der gut gehüteten Geheimnisse. Im Wallis nehmen die Geschichten jeweils ihren Anfang und führen doch immer wieder nach Bern.

Prof. Vanoncini (Autor des «Que sais-je» über den Kriminalroman) leitet das Gespräch über die Abgrenzung des welschen Schaffens gegen den typisch französischen «Policier» wie auch gegen die Deutschschweizer Krimi-Tradition. Die Veranstaltung findet in französischer Sprache statt.

Mit freudlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.


Bücher in der Museumsgesellschaft: