Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 7. Oktober 2008  

«Ces Voisins inconnus» - Jacques Chessex

Datum: Dienstag 7. Oktober 2008
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00
Preis ermässigt CHF 10.00
Preis Mitglieder CHF 8.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Jacques Chessex liest aus dem Roman «Le Vampire de Ropraz» (Grasset, 2007); das Gespräch auf Französisch mit ihm führt der Schriftsteller Jürg Altweg. Aus der deutschen Übersetzung liest Dirk Vaihinger.

Der grosse Romand erzählt in «Der Vampir von Ropraz» (Nagel & Kimche, 2008) eine schaurige Geschichte von Leichenschändungen, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts im Jura zugetragen hat. Die Affaire geistert durch die internationale Presse, grässliche Details der grausam-erotischen Schändungen werden ausgebreitet, das ganze Dracula-Inventar mobilisiert. Chessex interessiert vor allem, wie die Angst den «unterdrückten Wahn» in den Menschen der Dorfgemeinschaft zum Leben erweckt. Auch wenn bis zuletzt grosse Zweifel an seiner Schuld bleiben, wird mit einem Alkoholiker eine arme Kreatur gefunden und hinter dicke Mauern gesteckt. Der Autor hat für diese unfassbare, wahre Geschichte einen Ton gefunden, dem bei aller Nüchternheit ein spöttisches Erstaunen fürs Menschengeschlecht nicht abgeht.

Jacques Chessex, geboren 1934 in Payerne, lebt seit bald 30 Jahren in Ropraz im Jura. Er gilt mit über 80 Publikationen (Romane, Lyrik, Essays, Kinderbücher) als der bedeutendste Schriftsteller der Romandie. 1973 wurde er für «Der Kinderfresser» mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet.

Mit freundlicher Unterstützung der Oertli-Stiftung.

Bücher in der Museumsgesellschaft: