Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 21. November 2006  

Christoph Geiser

Datum: Dienstag 21. November 2006
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Autor/in:
Moderator/in:

Michael Schläfli führt mit dem Autor das Gespräch.

In diesem Jahr wurden im Ammann Verlag die beiden ersten, gefeierten Romane «Grünsee» (1978) und «Brachland» (1980) von Christoph Geiser wiederaufgelegt. Beide Romane können unabhängig voneinander gelesen werden, zusammen bilden sie ein beeindruckendes Diptychon. Geiser entwirft darin die Entwicklungsgeschichte eines «jungen Herrn aus gutem Hause», zugleich setzt sich aus vielen kleinen Details und Beobachtungen die Geschichte vom allmählichen Zerfall einer ehemals mächtigen Basler Familie zusammen. In diskreten, aber deutlichen Hinweisen durchzieht ein Motiv diese frühen Romane, das später zum Lebensthema Christoph Geisers werden sollte: Die Blicke des Erzählers gelten «meist dem falschen Geschlecht».

Michael Schläfli wird die Lesung mit einer multimedialen Dokumentation begleiten, in der die Entstehungsgeschichte der Romane dokumentiert und ein aufschlussreicher Einblick in die Schaffensweise des Autors gegeben wird.

Christoph Geiser wurde 1949 in Basel geboren und lebt gegenwärtig abwechselnd in Bern und Berlin. Zuletzt erschien von ihm «Über Wasser. Passagen» (Ammann Verlag, 2003).

Bücher in der Museumsgesellschaft: