Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 28. Mai 2005  

Das Musikalische der Literatur

Datum: Samstag 28. Mai 2005
Zeit: 10.00-16.30 Uhr und 20.00 Uhr

Autor/in:

Was ist das «Musikalische der Literatur»? Man mag sagen, dass es uns in Texten als Rhythmus und als Kompositionsprinzip begegnet, doch so spürbar diese sprachliche Dimension auch ist, so wesentlich sie zur Literatur gehört und so sehr sie den Zauber von deren Wirkung ausmacht, so schwierig ist es doch, sie begrifflich zu fassen. Mit Lesungen, Performances, Vorträgen und Workshops nähern wir uns diesem geheimnisvollen Phänomen. Eingeladen sind drei Schriftsteller, die sich auszeichnen durch einen spezifischen Umgang mit der musikalischen Sprachdimension: die beiden Schweizer Peter Weber und Christian Uetz sowie die deutsche Schriftstellerin und Sprachperformerin Elke Schipper. Die drei präsentieren «Musikalisches» in verschiedenen Genres: Prosa (Weber), Poesie (Uetz) und Lautakustik (Schipper). In Poetikvorlesungen gehen sie dem Musikalischen sinnlich und analytisch nach, und in Workshops erarbeiten sie es gemeinsam mit dem Publikum. Die Abendveranstaltung bestreitet das Trio Oskar Pastior, Gabriele Hasler und Roger Hanschel mit Lautliedern und Klangpoemen.

10.00-10.30 Zur Einführung: Corina Caduff und Beatrice Stoll

10.30-11.15 Poetikvorlesung von Peter Weber: «Deutsch als entstehendes Element: Der Einton und wie er die Silben tanzen macht»

11.15-12.30 Poetikvorlesung von Christian Uetz: «Die Zeitlosigkeit der Musik in der Poesie»

Pause

14.00-14.45 Poetikvorlesung von Elke Schipper: «PAROLE - der Klang der Sprache und die Rede der Musik» mit musikalischer Begleitung von Günter Christmann

15.00-16.30 Workshop mit Peter Weber, Christian Uetz, Elke Schipper

Pause

20.00 «Sprache.Stimme.Klang» Klangperformance mit Oskar Pastior (Lesung), Gabriele Hasler (Stimme, Komposition), Roger Hanschel (Altsaxophon)

Eintritt:

Fr. 70.-/50.- (Seminar ganzer Tag incl. Abendveranstaltung Trio Pastior) 
Fr. 50.-/35.- (nur Seminar tagsüber, ohne Abend)
Fr. 25.-/20.- (nur Abend)

Mit freundlicher Unterstützung durch: Institut Cultural Studies in Art, Design and Media, HGKZ Jubiläumsstiftung der Zürich Versicherungsgruppe Kulturstiftung des Kantons Thurgau MIGROS KULTURPROZENT Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung Thurgauische Kulturstiftung Ottoberg

Bücher in der Museumsgesellschaft: