Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 29. November 2012  

David Albahari - Serbien/Kanada

David Albahari liest aus seinem neuen Roman «Der Bruder» (Schöffling 2012). Ulrich Schmid unterhält sich mit dem Autor, aus der deutschen Übersetzung liest Armin Berger.

Datum: Donnerstag 29. November 2012
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

«Als der Briefträger ihm den Brief brachte, sagte Filip, sei er zunächst überzeugt gewesen, dass es sich um einen Irrläufer handle.» Das Entgegennehmen, Betasten, angst- und freudvolle Öffnen und Lesen dieses Briefes sowie die folgende Besprechung des Inhaltes mit einem (geheimnisvollen) Freund ist in einer meisterlichen Szene von über 60 Seiten erzählt, die den Leser vom ersten Satz an darauf einstimmt, was für ein grossartiges Stück Literatur er mit «Der Bruder» in Händen hält. In dem Brief kündigt sein in Argentinien verschollener Bruder – von dessen Existenz Filip nichts ahnte – sein Kommen an. Diese Nachricht, und das Treffen mit dem Bruder in Filips einstiger Stammkneipe «Brioni» bringen Filips eh schon auf zerbrechlichen Füssen stehendes Leben vollends aus den Fugen. In seinem neuen Roman spielt David Albahari virtuos mit der Frage der Formung und Bewahrung von Identität – auch literarischer Identität. 

 

David Albahari, 1948 in Peć geboren, studierte in Belgrad und lebt seit 1994 in Kanada. Er arbeitet als Schriftsteller und Übersetzer englischsprachiger Autoren ins Serbische. Er gilt als einer der renommiertesten Schriftsteller Serbiens, seine Werke wurden bisher in sechzehn Sprachen übersetzt.

Bücher in der Museumsgesellschaft: