Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 10. März 2008  

David Peace

Datum: Montag 10. März 2008
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Sven Boedecker (Sonntagszeitung) führt mit David Peace das Gespräch (auf Englisch). Der Schauspieler Daniel Rohr liest aus der deutschen Übersetzung.

«1983» ist der spektakuläre Schlussakt von David Peaces preisgekröntem Krimi-Quartett, mit dem er ein finsteres Sittengemälde der nordenglischen Provinz in den späten Siebzigern und frühen Achtzigern zeichnet («1974», «1977», «1980»; alle sind im Liebeskind Verlag erschienen). In allen vier Büchern greift Peace den authentischen Fall des berüchtigten Yorkshire Ripper auf und legt damit eine der leidenschaftlichsten und verstörendsten Arbeiten der Hardboiled-Literatur seit James Ellroy vor. In «1983» stellt der Rechtsanwalt John Piggott eigene Nachforschungen über ein vermisstes Schulmädchen an und stösst auf kriminelle Machenschaften, die bis in höchste Polizeikreise reichen: Pornohandel, schmutzige Immobiliengeschäfte und eine Reihe von Kindesentführungen, die nie aufgeklärt wurden.

David Peace wurde in Yorkshire geboren und lebt heute in Tokyo. Für «1974» wurde er mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet und war Jahressieger der KrimiWelt-Bestenliste. Er wurde als einziger Krimischriftsteller in die renommierte «Granta's List of Best Young British Novelists» aufgenommen.

Bücher in der Museumsgesellschaft: