Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 15. November 2011  

Der engagierte Norden

Datum: Dienstag 15. November 2011
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:
Das Gespräch mit der Autorin und den Autoren führt Klaus Müller-Wille (Prof. für Nordische Philologie an der Universität Zürich) in schwedischer Sprache mit deutscher Übersetzung. Aus den Romanen «Submarino», «Bankster» und «Bis zum letzten Atemzug» liest Katharina von Bock.

In den 1960er und 70er Jahren galten die skandinavischen Wohlfahrtsstaaten häufig als Beispiel für eine gelungene gesellschaftliche Alternative zwischen dem kapitalistischen Westen und dem sozialistischen Osten. Im Zuge der entsprechenden politischen Diskussionen wurde auch der skandinavischen Literatur dieser Zeit ein Vorbildcharakter zugeschrieben. Sei es, weil sie in populären Formaten sozialkritische Anliegen formulierte oder weil sie unverblümt und polemisch Fragen der Emanzipation verhandelte.
Inzwischen scheint das Modell des skandinavischen Wohlfahrtsstaates Schiffbruch erlitten zu haben. Vielleicht lässt sich auch gerade deshalb eine erneute Hinwendung zu politischen Themen in der jüngeren skandinavischen Literatur feststellen. Mit Jonas T. Bengtsson (geb. 1976), Guðmundur Óskars-son (geb. 1978) und Anne Swärd (geb. 1969) treten an diesem Abend auf jeden Fall drei Autoren auf, die in ihren Texten auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf gesellschaftspolitische Anliegen verweisen.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für skandinavische Studien.

Bücher in der Museumsgesellschaft: