Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 7. Oktober 2009  

Der Literaturbetrieb unter der Lupe III

Datum: Mittwoch 7. Oktober 2009
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Das Übersetzungs- und Lizenzwesen

Auf dem Podium sitzen Marianne Fritsch, World Rights Agent bei der Agentur Liepman, Roman Bucheli als Vertreter der ch-Reihe und Peter Bergsma, der Leiter der niederländischen «Foundation for the Production and Translation of Dutch Literature». Es moderiert Martin Zingg.

In den beiden vorausgegangenen Veranstaltungen der Reihe wurde ausschliesslich über deutschsprachige Literatur und deren Produktion und Distribution gesprochen - es ist also dringend an der Zeit, den Blick zu weiten und das Thema Übersetzung zu diskutieren! Zumal die mehrsprachige Schweiz bereits innerhalb des Landes auf die Übertragung literarischer Texte in andere Sprachen angewiesen ist. Wieso ist der Deutschschweizer Buchmarkt von englischsprachigen Romanen dominiert, während man Westschweizer Literatur kaum kennt? Wie gelangen überhaupt all die englischsprachigen Titel auf den deutschsprachigen Markt? Oder warum sind niederländische oder norwegische Autor/inn/en ebenfalls nicht schlecht vertreten, während kaum ein finnischer Roman zu finden ist in einer hiesigen Buchhandlung? Und wie steht es mit der Präsenz deutschsprachiger Literatur im Ausland? Wie kann weiter gefördert werden, dass Schweizer Literatur im anderssprachigen Ausland stärker wahrgenommen wird? Unsere Podiumsgäste geben Antwort.

Mit freundlicher Unterstützung der Pro Helvetia.