Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Donnerstag 10. Januar 2008  

Deutsches Tagebucharchiv

Datum: Donnerstag 10. Januar 2008
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Das DTA präsentiert seine Sammlungstätigkeit und einzelne Beispiele daraus. Mit Frauke von Troschke, Gründerin des DTA. Moderation: Sibylle Gut

Im Deutschen Tagebucharchiv in Emmendingen (www.tagebucharchiv.de) werden seit 1998 private Lebensgeschichten aus dem deutschsprachigen Raum aufbewahrt. Bisher wurden autobiographische Dokumente von über 1600 Einsendern gesammelt. Dabei kann es sich um einzelne kleine Tagebücher oder auch um ganze «Lebenswerke» handeln. Es geht dem DTA im Sinne einer Geschichte «von unten» um die Bewahrung der Betrachtungen einzelner alltäglicher Menschen. Die Dokumente werden im DTA gelesen, inhaltlich erschlossen und für Nutzer (Wissenschaftler, Studenten, Journalisten, Schülergruppen und Privatpersonen) zugänglich gemacht.

Eine Veranstaltung des Museums Strauhof zur Ausstellung «Tagebücher - Das gespiegelte Ich» (12.12.2007?2.3.2008), www.strauhof.ch