Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Sonntag 25. Februar 2018  

Die grosse Stimme der Dalit-Literatur: Urmila Pawar über «Das Gewebe meines Lebens»

TAGE INDISCHER LITERATUR - Moderation: Angelika Malinar, Lesung des deutschen Textes: Lara Körte.

Datum: Sonntag 25. Februar 2018
Zeit: 11:00 Uhr
Ort: Literaturhaus, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Seit den 1960er Jahren ist in Indien die Dalit-Literatur erstarkt: Die Dalit, die «Kaste der Unberührbaren», erzählen darin selber von ihrem Leben, statt nur Thema in den Büchern und Diskursen anderer zu sein. Urmila Pawar ist eine der bekanntesten VertreterInnen der Dalit-Literatur. Sie schreibt auf Marathi, ihre Autobiographie «The Weave of my live» ist ins Englische übersetzt worden, sie erzählt darin die Geschichte und Schicksale mehrerer Familiengenerationen. Der Roman wurde mit einem Preis für die beste Autobiographie ausgezeichnet. Urmila Pawar ist auch politisch tätig und setzt sich für die Anliegen der Unberührbaren ein.

Angelika Malinar ist seit 2009 sie Professorin für Indologie an der Universität Zürich und dort u.a. im interdisziplinären Universitären Forschungsschwerpunkt «Asien und Europa» engagiert.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Das Gespräch findet teils auf Marathi mit deutscher Übersetzung, teils auf Englisch statt.

Büchertisch: pile of books

In Kooperation und mit Unterstützung von:

Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan New Delhi, Übersetzerhaus Looren, Asien-Orient-Institut Zürich, Indologie, Zürcher Hochschule der Künste, Internationales Comix-Festival Fumetto, Comic-Magazin Strapazin, Deutscher Übersetzerfonds.