Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 14. April 2004  

Eduardo Belgrano Rawson (Argentinien)

Datum: Mittwoch 14. April 2004
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Mit Hemingway oder Michael Ondaatje wurde er verglichen. Tatsächlich war die harte Konfrontation der Menschen mit der rauen Natur, das Aufeinanderprallen von westlicher Zivilisation und Träumen von einer paradiesischen Ursprünglichkeit immer schon ein Thema der südamerikanischen Literatur. Eduardo Belgrano Rawsons Romane «Schiffbruch der Sterne» (C.H. Beck, 2001; El naúfrago de las estrellas, 1979) und «Feuerland» (C.H. Beck, 2003; Fuegia, 1991) kommen mit einiger Verspätung zu uns. Aber so wie sie am Rand der modernen Welt angesiedelt sind, so scheinen sie auch ausserhalb der Zeit zu spielen: ein Kapitän, der mit seinem alten Segler das Kap Horn umschiffen will, als es längst motorgetriebene Schiffe gibt; Parriken und Canoeros, Ureinwohner Feuerlands, die von den weissen Schafzüchtern und Goldsuchern verdrängt werden.

Eduardo Belgrano Rawson wird von Christoph Kuhn, dem langjährigen Argentinien-Korrespondenten des Tages-Anzeigers, vorgestellt, der auch das Gespräch mit ihm führt (Spanisch/Deutsch). Der Schauspieler Andreas Krämer liest aus den deutschen Übersetzungen.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich.

Bücher in der Museumsgesellschaft: