Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Dienstag 26. September 2006  

Ein Abend für Andrea Simmen

Datum: Dienstag 26. September 2006
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Teilnehmer/in:

Christina Buchmüller, Michel Mettler, Ruth Schweikert, Verena Stössinger und Peter Weber lesen und diskutieren Lieblingspassagen aus dem Werk ihrer verstorbenen Schriftstellerkollegin und Freundin.

Andrea Simmen (geboren 1960 in Zürich, gestorben 2005 in Flaach) hatte als Köchin, Dekorateurin und Gärtnerin gearbeitet und daneben Erzählungen und einen Roman geschrieben. Die Geschichten in ihren Büchern «Ich bin ein Opfer des Doppelpunkts» (1991), «Landschaft mit Schäfer und anderen Reizen» (1993) und «Vielleicht heisst er Paul» (1995) lassen eine zärtliche und freche, eine spritzige und gleichzeitig melancholische Erzählerin erkennen. Es sind erkennbar Geschichten aus der Schweiz und Geschichten der Schweiz, es sind Erzählungen, die skeptisch das Leben auf dem Land betrachten und die äusserst skeptisch einen Blick in die Grossstädte riskieren.

Fünf Freunde lesen Passagen, die Andrea Simmens Temperament, ihren Sinn für absurde Situationen, für Drive und pralle Sinnlichkeit vorführen.