Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Donnerstag 11. Juni 2015  

Ein Abend mit Emrah Serbes

Lesung - Moderation und Lesung der deutschen Texte: Selma Wels (Verlegerin und Übersetzerin von Emrah Serbes)

Datum: Donnerstag 11. Juni 2015
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

Emrah Serbes ist das enfant terrible und einer der profiliertesten Autoren der jungen türkischen Literatur. An diesem Abend lernen wir verschiedene Facetten seines Schaffens kennen.

Serbes, *1981 in Yalova, hat in Ankara Theaterwissenschaften studiert, während seiner Studienzeit arbeitete er als Reporter. Seine Kriminalromane über den  Hauptkommissar Behzat Ç. (der erste Roman erschien 2006) wurden zur Grundlage einer der beliebtesten TV-Sendungen der Türkei. Seit den Gezi-Protesten im Sommer 2013 gilt Serbes durch seine aktive Teilnahme am Widerstand und seine öffentliche Stellungnahme gegen den Premierminister auch als «Schriftsteller und Stimme des Volkes».

Sein Roman «deliduman» greift die Ereignisse im Gezi-Park auf und erzählt von einem Sommer unter einer Rauchwolke aus Tränengas. In den ebenfalls 2015 erschienenen «Fragmenten» (beide im binooki Verlag, aus dem Türkischen von Selma Wels) zeigt der Autor eine andere Seite: In kleinen Geschichten und abgedrehten Gedankenspielen wirft er melancholische Schlaglichter auf den Irrsinn des Lebens, und stellt die ewige Frage, an der keiner von uns vorbeikommt: Was soll das eigentlich alles?

„Ahmet“, sagte ich, „das war damals eine grosse Selbstlosigkeit und ein grosser Betrug. Du kannst nur im Alter von acht Jahren gleichzeitig selbstlos und falsch sein. Danach fliegst du auf.“ (Fragmente)

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Das Gespräch findet auf Türkisch mit deutscher Übersetzung statt.

Büchertisch: Buchhandlung am Hottingerplatz