Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 27. April 2004  

Eleonore Frey (Buchvernissage)

Datum: Dienstag 27. April 2004
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:

In ihrem neusten Buch «Das Haus der Ruhe» (Droschl, 2004) macht Eleonore Frey ein Altersheim zum Ort des Geschehens und zeigt uns Menschen, die «zeitlos sind, weil sie keine Zeit mehr haben».
Die Welt des Alters, besonders die Welt im Altersheim, die gemeinhin als trist, monoton und ereignislos erachtet wird, erweist sich hier als eine, in der noch Leben, Lärm und Aufregung zu finden sind.
Die Erzählerin - eine alte Frau, die im Heim «Haus der Ruhe» lebt - ist an ihr Zimmer gebunden, doch ihre Wahrnehmung wird nicht von den Wänden ihres Raumes eingeschränkt.
So beobachtet die alte Frau die aufkeimende Liebesbeziehung zwischen ihrem Sohn und ihrer Pflegerin Fritzi, sie nimmt die Spannungen innerhalb des Pflegepersonals und seine Hierarchien wahr. Vielfach vermischen sich für die alte Frau die Erinnerungen an Vergangenes mit den Wünschen und Ereignissen der Gegenwart, so dass etwas Neues entsteht.

Das Gespräch mit Eleonore Frey führt die Autorin Friederike Kretzen.

Bücher in der Museumsgesellschaft: