Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 19. November 2004  

Elisabeth Bronfen (Vortrag)

Datum: Freitag 19. November 2004
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:



Elisabeth Bronfen ist Professorin für Anglistik an der Uni Zürich. Zur Zeit schreibt sie an einem Buch über Sigmund Freuds Traumtheorie, welche auch in der Erforschung der Literatur angewandt wird und dort im Bereich der Literaturtheorien eine wichtige Rolle spielt.

Der Vortrag trägt den Titel «Die Psychoanalyse der Nacht - Freuds "Traumdeutung" als Kosmogonie». Das heisst, Bronfen liest Freuds Traumdeutung als Lehre von der Entstehung der Welt, und nicht nur als revolutionäre Aufklärungsschrift über das Funktionieren der menschlichen Seele und über die Umwandlung von unbewussten Phantasien in Träume. Vielmehr erkennt sie diese auch als Ausdruck eines Weltbezugs und einer Vorstellung über die Stellung des Menschen im Ganzen. Sie bringt damit psychoanalytisches Denken in eine fruchtbare Beziehung zur Kulturgeschichte und zur Literaturwissenschaft.

Eine Zusammenarbeit mit dem Freud-Institut Zürich.



Bücher in der Museumsgesellschaft: