Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 25. Oktober 2014  

Nino Haratischwili und Ulrike Draesner im Gespräch

GESPRÄCH - Moderation: Klara Obermüller, Julian Schütt

Datum: Samstag 25. Oktober 2014
Zeit: 20.30 Uhr
Preis normal CHF 10.00
Preis ermässigt CHF 8.00

Autor/in:
Moderator/in:

Nino Haratischwili und Ulrike Draesner haben beide 2014 vielbeachtete Generationenromane veröffentlicht:

Nino Haratischwili erzählt in «Das achte Leben (für Brilka)» (FVA) die Schicksalswege einer georgischen Familie, von den Revolutionswirren 1917 über den georgischen Bürgerkrieg in den 1990er Jahren bis ins heutige Berlin. Sie berichtet von angesehenen Schokoladefabrikanten, Weissgardisten und Geheimdienstlern, Auswanderern und Rückkehrern, von Bürgerkrieg, Leidenschaft und stiller Liebe. Ulrike Draesner schildert in «Sieben Sprünge vom Rande der Welt» (Luchterhand) ein Jahrhundert deutscher Geschichte anhand von vier Familiengenerationen: Sie erzählt von Eustachius Grolmann, der im Januar des Kriegsjahres 1945 aus seiner Heimat vertrieben wurde,  von seiner Tochter Simone, in deren  Leben wie Bojen die Alpträume des Vaters wieder auftauchen, und vom Schicksal einer aus Ostpolen nach Breslau vertriebenen Familie, deren Lebenswege sich mit den Grolmanns kreuzen.

Auf die zwei Einzellesungen der Autorinnen (Nino Haratischwili liest um 18.00 Uhr, Ulrike Draesner um 19.30 Uhr) findet um20.30 Uhr diese gemeinsame Diskussion zur Verknüpfung von Literatur und Geschichte statt.

 

 

 

 

 

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Eine Veranstaltung im Rahmen von "Zürich liest '14".

Für die Veranstaltungen mit Nino Haratischwili/Ulrike Draesner gibt es auch ein Kombiticket:

CHF 18.-/ 12.- für eine Lesung (inkl. Diskussion), CHF 30.-/20.- für beide Lesungen (inkl. Diskussion); CHF 10.-/ 8.- nur die Diskussion.

Büchertisch: www.buchland.ch