Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 26. April 2013  

Fawwaz Haddad - Syrien

Fawwaz Haddad liest aus seinem Roman «Gottes blutiger Himmel» (Aufbau Verlag 2013). Das Gespräch mit dem Autor führt sein Übersetzer Günther Orth (auf Arabisch mit deutscher Übersetzung). Aus der deutschen Übersetzung liest Miriam Japp.

Datum: Freitag 26. April 2013
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Einen gewöhnlichen Tod zu sterben ist in jenen Tagen im Irak eine Gnade, die nur wenigen zuteil wird. Der Protagonist von Haddads Roman, ein syrischer Journalist, irrt durch die Krankenhäuser und Leichenhallen Bagdads auf der Suche nach seinem Sohn. Dieser hat sich der al-Qaida angeschlossen und ist auf geheimer Mission im Irak unterwegs – wenn er überhaupt noch lebt. Wochen später wird der Vater in einem syrischen Krankenhaus wieder erwachen und sich zunächst nicht an die vergangenen Ereignisse erinnern – bis der Schleier des Vergessens immer dünner wird und er zu seiner Erzählung anhebt.

 

Fawwaz Haddad (*1947 in Damaskus) studierte Rechtswissenschaft und arbeitete als Apotheker und Kaufmann, ehe er sich ganz dem Schreiben widmete. Von seinen bisher neun Romanen wurden zwei für den arabischen Booker Preis nominiert; er zählt zu den wichtigsten literarischen Stimmen Syriens. In seinen Büchern setzt er sich mit Themen wie Religion, Gewalt und der schwierigen Lage in seinem Land auseinander. «Gottes blutiger Himmel» ist sein erster Roman in deutscher Übersetzung und ist für den Rückert-Preis nominiert worden.

Bücher in der Museumsgesellschaft: