Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Sonntag 20. Juni 2010  

Franz Mon – Sprechende Bilder

Datum: Sonntag 20. Juni 2010
Zeit: 11.15 Uhr
Preis normal CHF 19.00
Preis ermässigt CHF 16.00

Autor/in:
Moderator/in:

Preise inkl. Ausstellung

Veranstaltungsort: Haus Konstruktiv, Selnaustrasse 25

Franz Mon trägt zu seinen Bildern eigene Gedichte vor. Dorothea Strauss, Direktorin Haus Konstruktiv und Beatrice Stoll, Leiterin des Literaturhauses Zürich, führen mit Franz Mon das Gespräch.

Franz Mon, 1926 in Frankfurt am Main geboren und bis heute dort lebend, ist einer der bedeutendsten Vertreter der Konkreten Poesie. Er gehörte, wie Helmut Heissenbüttel, Ludwig Harig und Ernst Jandl, zu der offenen Gruppe um Max Bense, die sich früh um die Förderung experimenteller Literatur und Kunst bemüht hat. Franz Mons Oeuvre umspannt theoretische und visuelle Texte, Graphiken, Collagen, Hörspiele und akustische Texte auf Tonband. An dieser Matinée möchten das Haus Konstruktiv und das Literaturhaus Ihnen eine Persönlichkeit vorstellen, die den Dialog zwischen den verschiedenen Künsten nicht scheut. Im Unterschied zu vielen Vertretern der poetischen und visuellen Poesie, die im Grenzbereich zwischen Poesie und bildender Kunst arbeiten, geht Mon einen entscheidenden Schritt weiter: In seinem Werk werden Schrift, Bild und Ton als gleichwertige Elemente behandelt.
 
Eine Zusammenarbeit mit dem Haus Konstruktiv im Rahmen der Ausstellung «Franz Mon – Sprechende Bilder», die vom 10. Juni bis 1. August 2010 im Haus Konstruktiv zu sehen ist.

Bücher in der Museumsgesellschaft: