Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Samstag 29. November 2003  

Goethes modernster Roman

Datum: Samstag 29. November 2003
Zeit: 10.30 Uhr

Teilnehmer/in:

In vier Vorträgen werden Dozierende der Universitäten Basel, St. Gallen und Zürich den Roman «Wilhelm Meisters Wanderjahre» unter verschiedenen Aspekten beleuchten. Mit Ulrike Landfester, Jürgen Oelkers, Ulrich Stadler und Markus Zenker.

Im Gegensatz zu «Wilhelm Meisters Lehrjahren» ist Goethes letzter Roman «Wilhelm Meisters Wanderjahre oder die Entsagenden» nie zu allgemeiner Bekanntheit gelangt. Wie der zweite Teil des «Faust» galt dieses Alterswerk lange als missglückt, da es sich nicht mit den Mitteln der klassischen Ästhetik erfassen lässt. Erst in neuerer Zeit hat man gerade im scheinbar nicht Gelungenen die Modernität von Goethes Alterswerk erkannt. Der Roman bietet Anlass für weit gespannte Themen wie Goethes Bildungstheorie oder seine Reaktion auf Kopernikus, nachgegangen wird aber auch der «Ordnung des Blutes» im Roman und den «versteckten Bezügen» in seiner Erzählweise.

Eine Veranstaltung der Goethe-Gesellschaft Schweiz in Verbindung mit der Gesellschaft für deutsche Sprache und Literatur in Zürich.
Detailprogramm unter www.goethe-gesellschaft.ch