Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Sonntag 14. Dezember 2014  

Goethes «Wahlverwandtschaften» und Mozarts «così fan tutte»

Reihe Literatur und Musik - Einführung: Anne Weber

Datum: Sonntag 14. Dezember 2014
Zeit: 11.15 Uhr
Ort: Ort: Tonhalle, Kleiner Saal, Claridenstrasse
Preis normal CHF 35.00

Teilnehmer/in:
Reihe:

Während in Mozarts «così fan tutte» die Beziehungskarten neu gemischt werden, am Ende aber alles wieder beim Alten bleibt und die beiden Paare, begleitet von einem Loblied, wieder vereinigt sind – man möchte fast schon sagen in eitler Minne –, enden Goethes «Wahlverwandtschaften» nach Partnertausch in Tod und Trauer. Die Harmoniemusik von «così fan tutte» mischt sich in dieser Matinée mit gelesenen Auszügen aus den Wahlverwandtschaften.

Die Autorin Anne Weber führt in die Goethe-Mozartsche Wahlverwandtschaft ein. Aus dem Text lesen Isabelle Menke, Susanne-Marie Wrage, Michael Neuenschwander und Bernhard Bettermann, es spielen die Tonhalle-Musiker Simon Fuchs Oboe, Kaspar Zimmermann Oboe, Michael Reid Klarinette, Florian Walser Klarinette, Ivo Gass Horn, Robert Teutsch Horn, Matthias Rácz Fagott, Hans Agreda Fagott, Ute Grewel Kontrabass.

Wolfgang Amadeus Mozart

«così fan tutte» KV 588, Harmoniemusik für Bläseroktett (Bearbeitung von Andreas N. Tarkmann)

 

Anne Weber (*1964) ist Autorin und Übersetzerin. Sie übersetzt sowohl aus dem Deutschen ins Französische, als auch aus dem Französischen ins Deutsche. Auch ihre eigenen Werke schreibt sie auf Französisch und auf Deutsch und übersetzt sie jeweils selbst. Zuletzt erschien von ihr «Im Tal der Herrlichkeiten» (S. Fischer 2012).

Büchertisch: Antiquariat Ehrbar

Partner: Eine Veranstaltung von Literaturhaus Zürich und Tonhalle-Orchester Zürich.

Kartenverkauf nur über die Tonhalle (044 206 34 34) möglich.

Alle reservierten Karten müssen bis Freitag, 12. Dezember, an der Kasse der Tonhalle abgeholt werden.