Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 5. Februar 2003  

Hilde Domin

Datum: Mittwoch 5. Februar 2003
Zeit: 19.30 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:

Hilde Domin ist eine der ganz grossen Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. Bereits Anfang der 30er-Jahre begab sich die jüdische Deutsche ins Exil, zuerst nach Italien, später in die dominikanische Republik. Die Erfahrung des Exils ist einem grossen Teil ihrer poetischen Texte eingeschrieben. Neben Lyrik veröffentlichte sie auch Prosa und Essays, übersetzte Gedichte und Erzählungen aus dem romanischen Sprachraum und gab Anthologien heraus. Hilde Domins Lyrik ist geprägt von einer einfachen, sehr präzisen Sprache, in die hinein wie von leichter Hand gelegentlich eine surrealistische Metaphorik einfliesst.

Die Volkshochschule veranstaltet einen Kurs über Hilde Domins Lyrik (08.01.03 bis 05.02.03). Anlässlich dieses Kurses laden die Volkshochschule und das Literaturhaus die heute 90jährige Autorin zu einer Lesung nach Zürich.

Der Literaturwissenschafter Jean Pierre Bünter, der diesen Kurs leitet, wird am Abend mit Hilde Domin ein Gespräch führen.



Bücher in der Museumsgesellschaft: