Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 15. März 2004  

Ingrid Fichtner und Werner Lutz

Datum: Montag 15. März 2004
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:

«Luftblaumesser» - der Titel von Ingrid Fichtners neuem Gedichtband (Waldgut, 2004) greift Adalbert Stifters Empfehlung auf, wir sollen uns in unserem Tun nicht immer nur auf den kleinen Raum beziehen, in dem wir uns befinden, sondern auch den weiteren betrachten, z.B. «die Bläue der Luft und die Gestaltung der Wolken». Ingrid Fichtners Lyrik nimmt einen genau in diese ungewohnten Höhen und Sphären, die Stifter meint, mit. Die Autorin lebt als Lyrikerin, Lektorin und Übersetzerin in Zürich.

Werner Lutz hingegen holt die feine Wolkenspur, die wir am Himmel erkennen, zu uns auf die Erde. Seine Gedichtsammlungen sind wie offene Skizzenbücher. In kurzen Beobachtungen geht er den unscheinbaren Dingen des Daseins nach und verdichtet sie zu Bildern und Reflexionen. Ein Buch, «es ist wie Wandern es ist wie Schlendern/ durch eine gräserstille Einfachheit». Nur über das Flüchtige findet man das Dauernde - dies zeichnet Werner Lutz in Gedichten, Versen, Gedankensplittern nach. Der Autor lebt als Maler und Lyriker in Basel.

Moderation: Markus Bundi (Aargauer Zeitung)

Bücher in der Museumsgesellschaft: