Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Donnerstag 15. Juni 2017  

Iris von Roten und ihre Bedeutung heute – mit Anne-Sophie Keller und Isolde Schaad

Buchpremiere und Gespräch - Moderation: Natascha Wey

Datum: Donnerstag 15. Juni 2017
Zeit: 19.30 Uhr
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Iris von Roten (1917-1990) setzte sich Zeit ihres Lebens für Frauenrechte in der Schweiz ein. 1992 veröffentlichte die Verlegerin Yvonne-Denise Köchli unter dem Titel «Eine Frau kommt zu früh» eine erste Biographie der Journalistin und Frauenrechtlerin. Anlässlich des hundertsten Geburtstages von Iris von Roten ist es heute Zeit, sich zu fragen: Sind die Forderungen eingelöst worden, die die Autorin damals stellte? Oder ist es immer noch zu früh? Der überarbeiteten Neuauflage der Biographie im Xanthippe-Verlag ist eine Einführung der Journalistin Anne-Sophie Keller (27) vorangestellt, die untersucht, was Iris von Roten für die Frauen ihrer Generation bedeutet. Auch die Schriftstellerin und Journalistin Isolde Schaad (*1944) hat sich in ihrem Werk intensiv mit alten und neuen Geschlechterrollen auseinandergesetzt – in einer Podiumsdiskussion kommen die beiden ins Gespräch und berichten von ihren Erfahrungen.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Büchertisch: Buchhandlung zum Bücherparadies