Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 4. Juni 2012  

John Burnside

John Burnside liest aus seinem neuen Roman «In hellen Sommernächten» (Knaus Verlag 2012). Manfred Papst führt mit dem Autor ein Gespräch. Aus der deutschen Übersetzung liest Daniel Hajdu.

Datum: Montag 4. Juni 2012
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Traumhaftes und nebulöse Vielschichtigkeiten durchziehen das Leben der jungen, verschlossenen Liv. Zusammen mit ihrer Mutter wohnt sie auf einer abgeschiedenen Insel am Polarkreis. Als ein Klassenkamerad Livs und kurz danach weitere junge Männer verschwinden, scheinen die Inselbewohner eigenartig schnell und unruhelos wieder in den Alltag zurückzufinden. Die Extreme des Nordens, das nächtliche Licht im Sommer, die nicht enden wollende Dunkelheit im Winter und zahllose weisse Nächte schieben sich ins menschliche Bewusstsein und verschleiern Realitäten. In diesem aussergewöhnlichen Roman schildert John Burnside ein raffiniertes und sensibles Spiel von Einbildung und Wirklichkeit, Sehen und Verstehen, Licht und Finsternis.

 

John Burnside, geboren 1955 in Schottland, ist einer der profiliertesten Autoren der britischen Gegenwartsliteratur. Zuletzt erschien im Knaus Verlag sein autobiographischer Roman «Lügen über meinen Vater», für den er den Corine-Belletristikpreis des ZEIT-Verlags erhielt.

 

 

Bücher in der Museumsgesellschaft: