Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 22. November 2005  

Joshua Sobol (Israel)

Datum: Dienstag 22. November 2005
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

«Der Mensch ist ein Material, das jede Eigenschaft annehmen kann. Jede neue Begegnung erzeugt einen neuen Menschen, der bis zu jenem Augenblick nicht existiert hat.» In Joshua Sobols Roman «Whisky ist auch in Ordnung» (Luchterhand, 2005) entdeckt ein ehemaliger israelischer Geheimagent, der nun als Werbetexter in New York lebt, in einer Bar einen Gegner von einst. Eine Jagd durch die Schauplätze der Vergangenheit beginnt, ein ironisches Verwirrspiel um Identität, Literatur, Gewalt und Liebe. «Sobols Geschichte ist wie eine Spinne. Sie steht auf acht Beinen und zieht tausend Fäden zu einem Netz zusammen, in dem die Figuren sich verstricken.» (Facts)

Joshua Sobol, geboren 1939 in Tel Mond, wurde mit Theaterstücken (Weiningers Nacht, 1982; Ghetto, 1984) weltberühmt. Er wird bei seiner Zürcher Lesung von Stephan Wetzel (bis 2005 Dramaturg am Schauspielhaus Zürich) vorgestellt, der auch das Gespräch mit ihm in Englisch führt. Aus dem Roman «Whisky ist auch in Ordnung» liest der Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit Omanut.

Bücher in der Museumsgesellschaft: