Partner: Stadt ZürichZKB

Programm

Dienstag 20. November 2018  

Karen Duve - Fräulein Nettes kurzer Sommer

Lesung und Gespräch. - Moderation: Robert Leucht.

Datum: Dienstag 20. November 2018
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:

«Fräulein Nettes kurzer Sommer» (Galiani 2018) ist Karen Duves so lakonischer wie gnadenlos sezierender Roman über die junge Dichterin Annette von Droste-Hülshoff und die Welt der letzten Romantiker, die deutsche Märchen sammelten, während die gute alte Ordnung um sie herum zerfiel: Fräulein Nette ist eine Nervensäge! Dreiundzwanzig Jahre alt, heftig, störrisch und vorlaut, ist sie das schwarze Schaf, das nicht in die Herde ihrer adligen Verwandten passen will. Während ihre Tanten und Cousinen brav am Kamin sitzen und sticken, zieht sie mit einem Berghammer bewaffnet in die Mergelgruben, um nach Mineralien zu stöbern. Die Säume ihrer Kleider sind im Grunde immer verschmutzt! Das Schlimmste aber ist ihre scharfe Zunge. Wenn die Künstlerfreunde ihres Onkels August nach Bökerhof kommen, über Kunst und Politik sprechen, mischt sie sich ungefragt ein. Wilhelm Grimm bekommt bereits Panik, wenn er sie nur sieht... 

Karen Duve, *1961, brach eine Ausbildung zur Steuerinspektorin ab und fuhr anschliessend 13 Jahre lang Taxi in Hamburg, 1999 erschien ihr erster Roman. Seither wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und ihre Bücher in mehrere Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen u.a. 2011 der Selbstversuch «Anständig essen», 2014 die Streitschrift «Warum die Sache schiefgeht».

Bücher in der Museumsgesellschaft: