Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 13. Oktober 2008  

Karl Schlögel

Datum: Montag 13. Oktober 2008
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 15.00
Preis ermässigt CHF 10.00
Preis Mitglieder CHF 8.00

Autor/in:
Moderator/in:

Karl Schlögel stellt sein neues Buch «Terror und Traum. Moskau 1937» vor (Hanser, 2008) und spricht mit Ulrich M. Schmid über die dramatischen Gegensätze, die das Moskau dieser Zeit bestimmten.

1937 befindet sich die sowjetische Metropole auf dem Höhepunkt der stalinistischen Diktatur. In einem Orkan der Gewalt geht eine Gesellschaft vollständig zugrunde. Karl Schlögel rekonstruiert in seinem neuen Buch Monat für Monat, wie sich der Terror eines Notstandsregimes zum «Grossen Terror» steigerte, dem binnen eines Jahres anderthalb Millionen Menschen zum Opfer fielen. Doch damit ist noch nicht die ganze Geschichte erzählt: Im Schatten des Terrors will das Regime um Stalin eine neue Gesellschaft aufbauen. Gestützt auf zahllose Dokumente, vergegenwärtigt Schlögel in seinem gewaltigen Werk eine Zeit, in der Terror und Traum fliessend ineinander übergingen.

Karl Schlögel hat in Berlin, Moskau und St. Petersburg studiert und zahlreiche wegweisende Bücher zum besseren Verständnis des Ostens verfasst. Er ist Professor für Osteuropäische Geschichte in Frankfurt an der Oder und bekannt als Autor einnehmend eleganter Wissenschaftsprosa.

Bücher in der Museumsgesellschaft: