Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 22. November 2011  

Katharina Hacker

Datum: Dienstag 22. November 2011
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
In ihrem neuesten Werk erzählt Katharina Hacker «Eine Dorfgeschichte» (S. Fischer 2011). Das Gespräch mit der Autorin führt Martin Zingg.

Eine abgelegene Gegend im Odenwald, Feldwege, Wälder, Hügel, ein Dorf. Jeden Sommer verbringen drei Kinder hier ihre Ferien. Sie entdecken die Welt – Tiere, die Natur, die Geschicke der Nachbarn. Es ist irgendwann nach dem Krieg, ab und zu spielen sie Flüchtlingszug, die Grosseltern erzählen (oder schweigen) von Flucht und Vertreibung, vom verschwundenen Onkel Herbert. Es gibt viele Geheimnisse, doch die Kinder stört das nicht, sie springen von Insel zu Insel im Unbekannten. Zeitschichten und Erzählperspektiven werden kunstvoll miteinander verwoben in dieser Geschichte, die Katharina Hacker in einer dichten und behutsamen Sprache erzählt.
Katharina Hacker (geb.1967) studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik an der Universität Freiburg. 1990 wechselte sie an die Hebräische Universität Jerusalem. Seit 1996 lebt sie als freie Autorin in Berlin, für den Roman «Die Habenichtse» erhielt sie 2006 den Deutschen Buchpreis.

Bücher in der Museumsgesellschaft: