Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 16. September 2005  

Kenzaburô Ôe

Datum: Freitag 16. September 2005
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Kenzaburô Ôe (*1935), Nobelpreisträger für Literatur 1994, stellt im Gespräch mit Prof. Dr. Eduard Klopfenstein (Ostasiatisches Seminar der Universität Zürich) den eben im S. Fischer Verlag erschienenen Roman «Tagame / Berlin-Tokyo» (jap. «Torikaeko - Chenjiringu», Verlag Kodansha, Tokyo 2000) vor. Aus der deutschen Übersetzung liest der Schauspieler Peter Kner.
Der Selbstmord des Filmemachers Goro treibt den mit ihm befreundeten Schriftsteller Kogito in eine insistierende Selbstbefragung. Hinter diesen Figuren lassen sich leicht der Autor selber und sein 1997 verstorbener Freund Juzo Itami (erfolgreichster Film: Tampopo) ausmachen. Am Ausgang des melancholischen Erinnerungslabyrinths steht jedoch eine Hoffnung: «Vergesst die Toten, und vergesst auch die Lebenden. Wendet euch allein dem Ungeborenen zu.»

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit der Schweizerisch-Japanischen Gesellschaft.




Bücher in der Museumsgesellschaft: