Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 7. September 2001  

Klaus Merz

Datum: Freitag 7. September 2001
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:

«Adams Kostüm» von Klaus Merz erzählt drei Geschichten über Frauen und Männer, über Entfernung und Nähe und die Spanne Zeit dazwischen. Merz schaut ins Innere der Welt und auf die «Aussenhaut» der Menschen, und da ist das Alltägliche oft nicht so einfach und das Besondere meist erstaunlich unkompliziert: Liebe flammt auf und verschwindet wieder, entsteht aus dem Nichts und mündet ins Offene. Unter den ebenso scharf wie knapp gezeichneten Bildern menschlicher Existenz entfalten sich ohne grosse Worte heftigste Gefühle, Abgründe öffnen sich, doch hartnäckig leuchtet dazwischen immer das Glück auf.


Klaus Merz lebt als Schriftsteller in Unterkulm. Nach dem vielfach preisgekrönten Buch «Jakob schläft» und dem Lyrik und Kurzprosa versammelnden Band «Garn» legt er in seiner unverwechselbaren Handschrift nun einen Erzählband vor. Er erhielt für sein Werk zahlreiche Auszeichnungen und Preise.

Bücher in der Museumsgesellschaft: