Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Freitag 22. Juni 2001  

Kunst (-Figuren) für Kinder?

Datum: Freitag 22. Juni 2001
Zeit: 20.30 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Am Anfang stand ein Bilderbuchprojekt der Schweizer Künstlerin Christine Aebi und der deutschen Autorin Lilly Axter. Ein sehr spezielles Projekt, das auf den ersten Blick allen Regeln des kommerziellen Bilderbuches widerspricht. Die beiden erzählen die Geschichte eines wartenden Kindes in einer leeren Wohnung nämlich als eine Reise im Kopf - zu bekannten weiblichen Märchenfiguren, die sich nach und nach selbständig machen. Kunst für Kinder? Was ist das? Inwiefern können Bilderbücher überhaupt einen erwachsenen Kunstanspruch einlösen? Und umgekehrt gefragt: Was zeichnet erfolgreiche Kinderbuchfiguren - in Texten und Bildern - aus? Was machte beispielsweise «Heidi» oder ein «Schellenursli» so erfolgreich? Eine szenische Präsentation des Bilderbuchprojekts von Christine Aebi und Lilly Axter soll den Stoff liefern für die anschliessende Diskussion, bei welcher die beiden auf die Kinderbuchspezialistin und Psychologin Denise von Stockar und die Museumspädagogin Franziska Dürr Reinhardt treffen werden. Gesprächsleitung: Gerda Wurzenberger

Bücher in der Museumsgesellschaft: