Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 27. April 2010  

Leena Lander und Hannu Raittila

Datum: Dienstag 27. April 2010
Zeit: 20.00 Uhr
Preis normal CHF 18.00
Preis ermässigt CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Einführung und Moderation: Annegret Ruoff
Dolmetscherin und Lesung aus der deutschen Übersetzung: Meike Frese

Das grosse Publikum liebt Leena Landers Romane vor allem um ihrer Charaktere willen, denn die Autorin versteht es, eigenwillige Figuren zu gestalten, mit denen man sich identifizieren muss. Darin bringt sie es in ihrem zehnten Roman «Die Unbeugsame» (btb, 2005) vor dem Hintergrund eines der schmerzlichsten Ereignisse der finnischen Geschichte zur Meisterschaft: Im Bürgerkrieg von 1918, in dem die bürgerlichen Weissen über die sozialistischen Roten siegten, lässt sie den weissen Kämpfer Aaro Harjula auf die rote Angeklagte Miina treffen und setzt ihn der ganz eigenen Faszination dieser Frau aus.

Hannu Raittilas Roman «Canal Grande» (Knaus, 2001) war im deutschsprachigen Raum ein Bestseller. Die Satire über das Aufeinanderprallen der Kulturen im Rahmen eines Vielvölkerkonglomerats und Administrationsungetüms namens EU steckt voller Witz und analytischer Schärfe. In all seinen Romanen setzt sich Raittila mit den Entwicklungsverläufen unserer Welt auseinander, zeigt auf, wie wir uns von der materiellen zur virtuellen Kultur bewegen und die Materie dennoch ihre Macht behält. Im aktuellen Roman «Die Klärung» (Luchterhand, 2009) kämpft ein Ingenieur um Beruf und Familie und steigt dafür sogar in die Unterwelt hinab: dorthin, wo der Dreck der Stadt

Bücher in der Museumsgesellschaft: