Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Mittwoch 27. März 2002  

Leonardo Zanier (Italien/Schweiz)

Datum: Mittwoch 27. März 2002
Zeit: 20.00 Uhr

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Der Autor liest seine Gedichte aus dem Band «Den Wasserspiegel schneiden/Sot il pêl da l'âga» (Limmat Verlag, Zürich 2002) im friaulischen Original, Mevina Puorger die italienischen und Franz Cavigelli die deutschen Übersetzungen. Einführung: Prof. Dr. Ottavio Besomi (ETH Zürich).

Leonardo Zanier, geboren 1935 im Friaul, emigrierte 1954 nach Marokko, dann in die Schweiz. Seit 1987 lebt er in Rom und Zürich, wo er die ECAP (Ente per la formazione, riqualificazione professionale e la ricerca) leitet. Er dichtet seit 1960 vorwiegend in friaulischer Sprache. Der nun im Zürcher Limmat Verlag erscheinende Band vereinigt Gedichte, die zwischen 1960 und 2000 entstanden sind. Sie handeln von Menschen in äusserer wie innerer Emigration, von Ausgegrenzten und Gezeichneten, fremd in der Fremde und fremd in ihrer Heimat.

Eine Veranstaltung des Literaturpodiums der Stadt Zürich in Verbindung mit der Società Dante Alighieri und dem Centro di Studi italiani in Zurigo.

Bücher in der Museumsgesellschaft: