Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Montag 10. Mai 2004  

Ludwig Hohls 100. Geburtstag

Datum: Montag 10. Mai 2004
Zeit: 20.00 Uhr

Teilnehmer/in:

Autorinnen und Autoren lesen Texte von Ludwig Hohl und erzählen von ihrem Zugang zu seinem Werk oder gar von ihrer persönlichen Begegnung mit ihm.
Mit Nicole Müller, Ruth Schweikert, Peter Hamm, Reto Hänny, Hugo Loetscher und Werner Morlang.

«Wenn einer so arm ist, dass er schon seinen Geburtstag feiern muss, dann ist er allerdings sehr arm.» Trotz des Autors eindeutiger Aussage über Feierlichkeiten und gesellschaftliches Brimborium, werden wir an diesem Abend mit einem Glas Wein auf den eigenwilligen Philosophen-Schriftsteller anstossen.
Ludwig Hohl ist einer der grossen unbekannten Figuren der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts. Sein Werk, in dessen Zentrum «Die Notizen oder Von der unvoreiligen Versöhnung» steht, aber auch seine radikale und konsequente Schriftstellerexistenz hat viele Schriftstellerkollegen fasziniert und beeindruckt.

Mit Unterstützung des Suhrkamp Verlags.