Partner:   Stadt Zürich Kultur      Zürcher Kantonalbank

Programm

Dienstag 15. September 2020   Ausverkauft

Margrit Sprecher – Irrland

Die «Grande Dame der Schweizer Reportage» im Gespräch mit Sacha Batthyany, Lesung: Graziella Rossi, Helmut Vogel.

Datum: Dienstag 15. September 2020
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Zürich, Limmatquai 62, 8001 Zürich
Preis normal CHF 20.00
Preis ermässigt CHF 14.00
Preis Mitglieder CHF 12.00

Autor/in:
Moderator/in:
Teilnehmer/in:

Für ihre Reportagen wurde Margrit Sprecher, die «Grande Dame der Schweizer Reportage», mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Graffenried Lifetime Achievement Award 2016 für ihr Lebenswerk. Nach einer Ausbildung zur Dolmetscherin und langjährigem journalistischen Einsatz für die «Elle» und die «Weltwoche», berichtet Sprecher seit 2003 als freie Journalistin u.a. fürs «NZZ Folio», «Die Zeit» und «Reportagen» aus der ganzen Welt. Zwanzig ihrer Reportagen sind nun in «Irrland» (Dörlemann 2020) gesammelt. Vom besetzten Gazastreifen über Amerikas Todestrakte bis ins Moutathal und in die erfolgreichste Molkerei Europas – in präzisen Beobachtungen vermittelt Sprecher Einblicke in das gegenwärtige Weltgeschehen.

Das Gespräch mit Margrit Sprecher führt der Reporter und Autor Sacha Batthyany («NZZ am Sonntag»), Graziella Rossi und Helmut Vogel lesen Auszüge aus dem Reportagenband.

Bücher in der Museumsgesellschaft:

Büchertisch: Travel Bookshop

Unsere Schutzmassnahmen für Sie

  • Schutzmasken: Bis auf Weiteres gilt Maskenpflicht für Besucher*innen und Mitarbeitende von Veranstaltungen.
  • Tickets: Bitte wenn möglich im Voraus bargeldlos online oder in der Bibliothek kaufen. Wir erfassen dabei wie bisher Ihre Kontaktdaten, die wir zwecks Contact-Tracing benötigen.
  • Besucherzahl: Wir reduzieren die Anzahl Plätze in unserem Veranstaltungsraum für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort merklich. Dies erlaubt uns auch den Abstand zwischen Bühne und erster Sitzreihe gross genug zu halten.
  • Abendkasse und Einlass: Sowohl Kasse wie Türe öffnen neu eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Die Kasse wird draussen unter der Arkade vor dem Hauseingang platziert, um Engpässe im Treppenhaus und Foyer zu verhindern.

Weitere Informationen finden Sie hier